Pärchenshooting auf der Pferdekoppel

Ein tolles Highlight in diesem Jahr war ein Fotoshooting auf einer Pferdekoppel. Das Paar hat einen Tag zuvor geheiratet und die Fotos auf den nächsten Tag gelegt. Wir trafen uns zunächst am Bergedorfer Schloss und nutzten den Garten für einen entspannten Start. Weiter ging es dann zu den Boberger Dünen, wo ihr eigenes Pferd sein Zuhause hat. Damit das Fotoshooting ein besonderes Erlebnis wird, ist es für mich am wichtigsten, das sich die Menschen und ihre Tiere wohlfühlen. Man kann keinen genauen Ablauf oder die Dauer eines Shootings festlegen. Wir richten uns ganz nach dem Tier. Bei Shootings mit Pferden sollte man auch keine schnellen Bewegungen machen und das Tier nicht stressen. Dann hat man wunderschöne Erinnerungen. Wir hatten so viel Spaß und ich bin total hin und weg, besonders von den Aufnahmen in Schwarz Weiß.

Warum Pärchenshootongs auch nach der Hochzeit eine gute Idee sind
Die Fotos nach der Hochzeit zu machen, bringt einige Vorteile mit sich: Man beobachtet die Wetterlage und sucht sich dann den Wunschtag aus. Wir können die Location von dem Hochzeitstag nehmen oder etwas ganz Neues, so wie hier die Pferdekoppel. Zudem lässt man den Zauber der Hochzeit noch mal aufleben und hat viel Spaß.

2 Kommentare
Add a comment...

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

  • Birgit Gerlach

    Super! Ein wenig wie drei Haselnüsse für Aschenbrödel -ich liebe Pferde und das wäre auch etwas für mich gewesen. Sehr schöne Aufnahmen!AntwortenAbbrechen